OPM3: Der Kompass für Projektmanagement?

OPM3 kann ein Kompass für Unternemen sein._windhoff-group.de

Das passende Projektmanagement ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Doch woher wissen Führungskräfte, was zu ihrem Unternehmen wirklich passt? Die Einführung von Modellen wie dem Organizational Project Management Maturity Model (OPM3) kann bei der Verortung hilfreich sein.

30 Minuten für Ihren Projekterfolg:
Die Webinar-Reihe 2023 von Whybrid

Was ist OPM3?

OPM3, das „Organizational Project Management Maturity Model“, wurde entwickelt, um Organisationen bei der Bewertung und Optimierung ihrer Projektmanagement-Fähigkeiten zu unterstützen. Das Projekt Management Institute (PMI) definiert es als Leitfaden, um den aktuellen Reifegrad einer Organisation im Bereich Projektmanagement zu bestimmen. Gleichzeitig zeigt es Wege auf, wie dieser Reifegrad gesteigert werden kann. Das Modell basiert auf bewährten Best Practices und ermöglicht es Unternehmen, ihre Stärken und Schwächen im Projektmanagement systematisch zu identifizieren.

Durch die Anwendung von OPM3 können Organisationen ihre Prozesse kontinuierlich verbessern, was zu einer höheren Effizienz, besseren Projektresultaten und letztlich zu einem Wettbewerbsvorteil führt. Aus der Bewertung kann zudem ein strategischer Fahrplan für Unternehmen abgeleitet werden.

Warum ist OPM3 wichtig?

In einer sich ständig verändernden Geschäftsumgebung ist es unerlässlich, die eigenen Prozesse kontinuierlich zu überprüfen und zu verbessern. Das OPM3-Modell bietet einen strukturierten Ansatz, um dies zu erreichen. Es ermöglicht Organisationen, systematische Verbesserungen vorzunehmen, sich auf den Kunden zu konzentrieren und ein qualitativ hochwertiges Management sicherzustellen.

Wichtig ist vor diesem Hintergrund ebenfalls, dass Entscheidenden ihre eigenen Ressourcen kritisch hinterfragen. Im Zweifel empfiehlt es sich, externe Fachkräfte hinzuziehen, die sowohl OPM 3 als Tool wie auch als langfristige Strategie implementieren.

OPM3 im Kontext des hybriden Projektmanagements

Das hybride Projektmanagement kombiniert traditionelle und agile Ansätze, um den spezifischen Anforderungen eines Projekts gerecht zu werden. Es geht also um die eingangs erwähnte Passgenauigkeit. OPM3 kann in diesem Kontext als Werkzeug dienen, um sicherzustellen, dass beide Ansätze effektiv integriert werden. Es hilft Organisationen, ihre Reife in Bezug auf hybrides Projektmanagement zu bewerten und Bereiche für Verbesserungen zu identifizieren. Im Zweifel mag sogar eine andere Methodik wie SCRUM den Vorzug erhalten.

Der Erfolg im Projektmanagement hängt von vielen Faktoren ab. Das OPM3-Modell bietet sich al Kompass an, um diesen Erfolg zu bewerten und zu fördern.

Sie haben weitere Fragen zu hybriden Projektorganisationen oder deren Management? Dann kontaktieren Sie uns. Unter WHYBRID finden Sie zudem das Know-how der Experten der Windhoff Group sowie konkrete Angebote zum Einstieg in die Welt des Projektmanagements.

Hier geht´s zum Angebot
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner