Projekterfolg benötigt passgenaue Methodik

Projekterfolg benötigt passgenaue Methodik

Agilität und ihr richtiger Einsatz standen im Fokus unseres letzten Whybrid-Webinars. Im Anschluss an den inhaltlichen Teil von „Agil um jeden Preis“ gab es Fragen an Adrian Issing, Head of Project Management. Die Antworten darauf haben wir nachfolgend noch einmal aufbereitet. 

30 Minuten für Ihren Projekterfolg:
Die Webinar-Reihe 2023 von Whybrid

Wir streben die Einführung von agilen Methodiken an, stehen aber komplett am Anfang. Welches Vorgehen würden Sie vorschlagen?

In so einem Fall würden wir tatsächlich eine Analysephase vorschlagen. Das beginnt mit der Auftragsklärung innerhalb der Organisation. Wir schauen uns das spezifische Projekt oder Produkt genau an. Wichtig ist, dass der zugehörige Kontext ebenfalls berücksichtigt wird.

Basierend auf unseren Erfahrungswerten und skizzieren wir eine schnelle Analyse, die auch die Form eines Quick Checks annehmen kann. Das ist ein Angebot, welches wir genau für solche Fälle konzipiert haben. Unsere Absicht ist es, darin schnellstmöglich Erkenntnisse darüber zu gewinnen, welche Umgebungsbedingungen in einer Organisation vorliegen. Welche Möglichkeiten der methodischen Weiterentwicklungen bestehen? Sind diese und andere grundlegende Fragen geklärt, können wir eine erste Handlungsempfehlung abgeben. Daraus lassen sich weitere Schritte ableiten.

Agile Methodik wird als Trend oft (miss-) verstanden. Wie ist Ihre Einschätzung dazu?

Wir nehmen aktuell wahr, dass gerade in der Softwareentwicklung agile Methodik fast omnipräsent ist. Das beginnt bei den Stellenausschreibungen. Da geht es häufig um den Aspekt, dass agile Methoden einen festen Bestandteil darin haben. Das liegt an der Vorstellung, dass agile Methodik per se für eine angenehme Art der Zusammenarbeit steht.

In dieser Form ist das tatsächlich ein Trend, mit dem man ein Stück weit Personalgewinnung betreibt. Das heißt allerdings nicht, dass in klassischen Arbeitsformen kein Fokus auf Mitarbeiterzufriedenheit gesetzt werden kann. Natürlich ist das möglich. Personalbindung und Weiterentwicklung der Teamstrukturen wird über eine passgenaue Methodik für das entsprechende Team erreicht. Und wenn diese Methodik passt, stellt sich der Projekterfolg ebenfalls ein.

Expertenwissen live

Immer up-to-date mit der Whybrid Webinar-Reihe!

Praxisnah & kompakt.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner