Woher kommt Projektmanagement?

Woher kommt Projektmanagement_windhoff-group.de

Wir haben bereits viel auf diesem Blog über die Facetten des Projektmanagements geschrieben. Gerade der Blick in die Zukunft ist mit den aktuellen Entwicklungen von KI-Tools spannend. Das ist ebenfalls eine gute Gelegenheit, um einen Blick zurück zu werfen: Woher kommt Projektmanagement eigentlich?

30 Minuten für Ihren Projekterfolg:
Die Webinar-Reihe 2023 von Whybrid

Wurzeln in der Antike

Die Entstehungsgeschichte des Projektmanagements lässt sich bis in die Antike zurückverfolgen. Man denke beispielsweise an die präzise errichteten Pyramiden von Gizeh. Deren Bau wäre ohne ein ausgeklügeltes System zur Koordination der enormen Arbeitskräfte und Ressourcen nicht möglich gewesen. Dieses System, obwohl unbenannt und unsystematisch im Vergleich zu heutigen Standards, legte den Grundstein für das moderne Verständnis von Projektmanagement.

Schub im 20. Jahrhundert

Mit dem Fortschritt im Ingenieurwesen des frühen 20. Jahrhunderts, insbesondere während des Baus des Hoover Staudamms und der militärischen Operationen des Zweiten Weltkriegs, begannen sich diese Prinzipien zu verfeinern und zu systematisieren.

Das Apollo-Programm der NASA katalysierte schließlich die Entwicklung spezifischer Managementtechniken und -werkzeuge. Die Leitung solch eines Projekts verlangte eine innovative Herangehensweise an Planung, Risikomanagement und Qualitätskontrolle. Das sind Elemente, die heute zentrale Säulen im Projektmanagement sind.

Wenn es um einen Namen geht, der als Begründer des modernen Projektmanagements genannt wird, fällt häufig der von Henry Laurence Gantt. Der US-amerikanische Ingenieur überführte Projektstatus, Maschinenbelegungspläne sowie Auftragsfolge in ein System, dass bis heute als Gantt-Diagramm seine Bedeutung hat.

Eigenständige Disziplin

Schließlich wurde Projektmanagement zu einer eigenständigen Disziplin. Das gegenwärtige Verständnis von Projektmanagement ist geprägt durch die Anwendung formalisierter Methoden und Techniken, die eine Projektvision in messbare Erfolge umwandelt.
Heutiges Projektmanagement definiert sich durch das strukturierte Vorgehen in Phasen – von der Initiierung über Planung, Ausführung, Überwachung, Steuerung bis hin zum Abschluss eines Projekts. Es umfasst die Anwendung von
  • Wissen,
  • Fähigkeiten,
  • Werkzeugen
  • und Techniken auf Projektaktivitäten,

um die Anforderungen des Projekts zu erfüllen. Dabei spielt die Balance zwischen dem Umfang, den Zeitvorgaben und den Kosten – bekannt als das magische Dreieck des Projektmanagements – eine entscheidende Rolle.

Die bisher genannten historischen Beispiele verdeutlichen, dass die zentralen Herausforderungen des Projektmanagements zwar konstant geblieben sind, die Methoden und Werkzeuge zu ihrer Bewältigung jedoch einem stetigen Wandel unterliegen. Das moderne Projektmanagement integriert diese Lektionen aus der Vergangenheit in einen strukturierten Rahmen. Letzterer befähigt Organisationen, Projekte erfolgreich durchzuführen und anzupassen, selbst wenn sie sich in unbekanntes Terrain wagen.

Woher kommt Projektmanagement? Diese Frage haben wir geklärt. Sie haben weitere zu Gegenwart und Zukunft des Projektmanagements? Dann kontaktieren Sie uns. Unter WHYBRID finden Sie zudem das Know-how der Experten der Windhoff Group sowie konkrete Angebote zum Einstieg in die Welt des Projektmanagements.

Hier geht´s zum Angebot
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner